Join us on Discord
Search
Close this search box.

Mark Cuban von Krypto-Hack betroffen: 870.000 US-Dollar Schaden

Der prominente Starinvestor Mark Cuban, bekannt für sein Engagement bei den Dallas Mavericks und seine Rolle als Juror in “Shark Tank”, ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Der finanzielle Schaden beläuft sich auf 870.000 US-Dollar und betrifft zehn verschiedene Kryptowährungen. Cuban vermutet, dass eine manipulierte Version von MetaMask die Sicherheitslücke verursacht haben könnte. In einem Statement gegenüber den Medien äußerte er sich wie folgt: “Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich eine Version von MetaMask heruntergeladen habe, die irgendeine Scheiße enthielt.”

Glücklicherweise konnte Cuban rechtzeitig 2,5 Millionen USDC auf Polygon aus seiner Wallet auf seine Coinbase Wallet transferieren. In Anbetracht seines geschätzten Privatvermögens von rund 5,2 Milliarden US-Dollar dürfte der erlittene Verlust für den Milliardär verkraftbar sein.

Dieser Vorfall unterstreicht jedoch erneut die Notwendigkeit von äußerster Vorsicht und Wachsamkeit im Umgang mit Kryptowährungen. Die Krypto-Community sollte stets auf verdächtige Software und potenzielle Sicherheitsrisiken achten, um solche Hackerangriffe zu vermeiden.

Teile diesen Artikel