Join us on Discord
Search
Close this search box.

Milady Maker: Ein Kunstwerk aus NFTs inspiriert von japanischer Street-Style-Bewegung

Mit Milady Maker betritt eine NFT-Kollektion die Bühne, die sich nicht nur als ein weiteres Projekt auf der Ethereum-Blockchain sieht. Diese Kollektion von 10.000 generativen PFP-NFTs bietet eine faszinierende Fusion von Kunst und Technologie. Doch was sie wirklich einzigartig macht, ist ihre “neochibi” Ästhetik, die von der Street-Style-Mode Tokios aus den 2000er Jahren inspiriert ist.

Diese Ästhetik von Milady Maker ist jedoch nicht nur ein äußerlicher Aspekt, sondern vielmehr ein Lebensstil. Das Milady-Ökosystem erstreckt sich über verschiedene Lifestyle-Erlebnisse wie Milady VRtube, Milady Raves und Miladycore Bootlegs. Hinzu kommt das beeindruckende Milady Minecraft Metaverse, das die Community in einem virtuellen Raum zusammenführt. Nicht zu vergessen, der bevorstehende Milady Rave am 2. September in Warschau.

Die Fan-Community von Milady ist äußerst engagiert und hat sogar eigene abgeleitete Projekte wie die “Redacted Remilio Babies” hervorgebracht. Diese NFTs sind nicht nur visuell ansprechend, sondern auch mit einer Vielzahl von Accessoires ausgestattet. Hier kommt der “Drip Score” ins Spiel.

In der Milady Maker NFT-Kollektion bewertet der Drip Score das gesamte stilistische Erscheinungsbild jeder Milady. Dabei berücksichtigt er nicht nur die Seltenheit jeder kosmetischen Eigenschaft, sondern auch die Sichtbarkeit jedes Slots und verdiente Abzeichen für vollständige Outfits oder Themen. Jede Milady erhält einen Drip Score von D bis Doppel-S, was den Sammlern eine bessere Vorstellung von Wert und Einzigartigkeit ihres NFTs vermittelt.

Beeindruckend ist der derzeitige Floorpreis von Milady Maker, der bei 4,5 ETH auf OpenSea liegt. Seit dem Projektstart wurden bereits über 73 ETH gehandelt. Diese Wachstumsrate ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Kollektion im November 2021 mit einem Floorpreis von lediglich 0,02 ETH begann.

Das Herzstück dieses Projekts ist Milady Sonora Sprite, eine digitale Malerin mit einem einzigartigen, kindlichen Ansatz zur Anime-Illustration. Sie ist das kreative Genie hinter jedem Kunstwerk von Milady Maker.

Mit einer der aktivsten und leidenschaftlichsten Communities auf Crypto Twitter wächst die Nachfrage nach Milady NFTs stetig. Ihre einzigartige neochibi-Designästhetik, inspiriert von Straßenmodetribes, zieht Sammler an, die die Verschmelzung moderner und traditioneller Stile schätzen.

Doch ist der Hype um das Projekt allein auf Musk zurückzuführen? Tatsächlich wurde das Projekt durch einen Tweet von Elon Musk einem breiteren Publikum bekannt gemacht. Am 10.05.2023 postete Musk ein Bild von den Milady Makern und präsentierte das NFT-Projekt seinen rund 140 Millionen Followern.

Zusammenfassend ist Milady Maker mehr als nur ein einfaches NFT. Es repräsentiert ein Kunstwerk, das von der Y2K Street-Style-Bewegung Japans inspiriert wurde. Mit einem kontinuierlich wachsenden Markt und einer enthusiastischen Community könnte Milady Maker für viele Sammler unverzichtbar werden. Wer Mode, Kunst und Kryptowährung schätzt, wird die Vielfalt und Tiefe dieses Projekts zweifellos zu schätzen wissen.

Teile diesen Artikel