Join us on Discord
Search
Close this search box.

Tether behauptet die Spitzenposition im Stablecoin-Rennen

Tether, der Herausgeber des USDT Stablecoins, setzt seinen Erfolgskurs auf dem Kryptomarkt fort und erreicht laut Coingecko eine Rekord-Marktkapitalisierung von über 83 Milliarden US-Dollar. Damit lässt Tether die Konkurrenz deutlich hinter sich und baut seine Führung im Stablecoin-Rennen weiter aus.

Im Gegensatz zum allgemeinen Trend hat sich der USDT von Tether als äußerst erfolgreich erwiesen. Die Marktdominanz des Stablecoins beträgt derzeit etwa 66 Prozent, während sie im Vorjahr bei rund 47 Prozent lag. Dies bedeutet jedoch auch, dass andere verwaltete Stablecoins wie Circle’s USDC und Binance’s BUSD in den letzten Monaten an Bedeutung verloren haben.

Beispielsweise hat der USDC von Circle seit dem letzten Jahr einen Rückgang seiner Marktdominanz um 35 Prozent auf nunmehr 23 Prozent verzeichnet, wobei die Abkopplung vom Dollarpreis im März eine entscheidende Rolle spielte. Ähnlich erging es auch dem Binance Stablecoin BUSD, dessen Marktanteil in den letzten 12 Monaten von 12 auf nur noch 4 Prozent gesunken ist.

Ein Blick auf Coinmarketcap bestätigt diese Entwicklung, da die beiden größten Konkurrenten von Tether, zusammengerechnet, nur eine Marktkapitalisierung von 34 Milliarden US-Dollar aufweisen. Im Vergleich dazu beläuft sich die Marktkapitalisierung von Tether auf rund 83 Milliarden US-Dollar.

Der scheinbar ungebrochene Erfolg von Tether könnte jedoch auch trügerisch sein. Anfang 2021 wurde das Unternehmen von der New Yorker Staatsanwaltschaft mit Spekulationen über fehlende Rücklagen konfrontiert. Ein Jahr später musste Tether seine Geldreserven für den Stablecoin USDT offenlegen, und die Marktkapitalisierung von Tether sank beträchtlich. Zu dieser Zeit betrug der Unterschied in der Marktkapitalisierung zwischen USDT und USDC lediglich 10 Milliarden US-Dollar.

Jetzt erleben wir jedoch eine Wende, und Tether scheint seine Spitzenposition wieder uneingeschränkt zu genießen, trotz der Kritik und einiger schwieriger Zeiten wie nach dem Terra-Crash im letzten Jahr. Obwohl das Unternehmen im Oktober bekannt gab, dass die Reserven, die den USDT absichern, zu 100 Prozent aus US-Staatsanleihen bestehen, die derzeit an Wert verlieren, meldete Tether ein neues Allzeithoch. Ein aktueller Prüfbericht zeigt sogar, dass das Unternehmen über 2,44 Milliarden US-Dollar an überschüssigen Reserven für seine im Umlauf befindlichen Token verfügt.

Es scheint, dass Tether auf dem Weg ist, zum Vorzeigeunternehmen zu werden. Dies dürfte auch bedeuten, dass der Abstand zu Binance und Circle voraussichtlich weiter wachsen wird. Zumindest der CTO von Tether würde dem sicherlich zustimmen, wie aus einer kürzlichen Mitteilung hervorgeht.

Abschließend lässt sich festhalten, dass Stablecoins, unabhängig davon, ob es sich um USDT, USDC oder BUSD handelt, meiner Meinung nach nicht mehr aus dem Kryptomarkt wegzudenken sind. Die Frage ist, ob es langfristig mehrere Anbieter wie Tether, Circle, Binance und andere geben wird, die sich den Markt teilen und unterschiedliche Sicherheiten bieten, oder ob wir einen zentralen Anbieter wie derzeit Tether sehen werden, der den Markt beherrscht und nach seinen Vorlieben bestimmt.

Teile diesen Artikel